Tatsachen


Hier ist der Eingang hinein in das Labyrinth der Medien:






Instagram @christianeschorpp
Facebook

Christiane Schorpp erblickte in der Mitte Deutschlands in einer kalten Januarnacht in den 80ern das Licht der Welt. Die unspektakuläre Kindheit verbrachte sie als bewegungsfreudiges Kind gerne draußen. Töne und Klänge bezauberten sie schon von klein auf. Ein weiser Mann wurde auf ihr musikalisches Talent aufmerksam und förderte sie jahrelang recht gründlich und vielfältig, bis es sie wie die Vögel im Herbst nach Schulabschluss in südlichere Gefilde zog. Dank sei hier der Familie, die alles ebenfalls mit unterstützte und auch die schrägsten Etüden aushielt. An der Musikhochschule Mannheim studierte Christiane Schulmusik. Nach dem Abschluss folgte sie dem Ruf der großen weiten Welt und erlebte im In- und Ausland manch ein Abenteuer. Mit der Natur. Mit Menschen. Mit Behörden. Mit dem Leben.

Ebenfalls übte die Bühne schon früh eine Faszination auf Christiane aus, obwohl diese eher von schmerzhaften Begegnungen - sei es als Zuschauerin oder Darstellerin - geprägt war. So wurde sie bei einer Freilichtbühnen-Aufführung von einer Biene unter das Auge gestochen und ließ ihre Umgebung inbrünstig für vom Himmel herabfallende Oropax beten. Als Jugendliche bohrte sich ein zentimeterlanger Splitter des Bühnenbodens in ihren Allerwertesten während sie von ihren Mitspielern unsanft, wie im Drehbuch angewiesen, über den kompletten Bühnenboden gezogen wurde. Noch heute bildet diese Erfahrung die Grundlage für den Ausdruck „schmerzverzehrtes Gesicht“. 

Auch in anderen Situationen wurde nicht immer nur Schonkost angeboten. Aber Aufgeben gibt es nicht mit Christiane. Mit Kind und Kegel wohnt sie mittlerweile im Markgräfler Land. Immer wieder schrieb sie in der Vergangenheit Texte und Lieder, die eher dem Hausgebrauch gewidmet waren. Alles hat nun mal ein Ende. Ob sich nicht aber jemand nach den alten Zeiten sehnt, weil er nun sein Fett weg bekommt…könnte passieren. 

Freu dich drauf, Dinge aus neuer Perspektive zu sehen und mit Humor und Verstand Christianes Meinung zu Menschen und der Welt zu hören. Mit dem unvergleichbaren Wechsel zwischen Liedern und Texten ist jeder Auftritt ein Genuss!

©  Christiane Schorpp - Text und Ton - Kleinkunst 2021